Barrierefreies Angebot am Drachenfels

Im Rahmen des Projektaufrufs „Erlebnis.NRW – Tourismuswirtschaft stärken“ setzt der Verband Deutscher Naturparke (VDN) das Projekt „Barrierefreie Naturerlebnisangebote in Naturparken in Nordrhein-Westfalen“ um, an dem auch der Naturpark Siebengebirge teilnimmt. Ziel des Projekts ist es, für das Thema „Barrierefreiheit“ zu sensibilisieren und in jedem der zwölf beteiligten Naturparke in NRW ein Konzept für mindestens ein barrierefreies Naturerlebnisangebot - inklusive infrastruktureller Verbesserungsmaßnahmen entlang der touristischen Servicekette - umsetzungsreif zu entwickeln. Der Naturpark Siebengebirge unterstützt die Planungen zur barrierefreie Erschließung touristischer Angebote, damit diese für alle Zielgruppen erreichbar sein sollten.

Im Rahmen des Projektes wird im Naturpark Siebengebirge erstmals ein Konzept für Barrierefreiheit am Drachenfels erarbeitet. Während mehrerer Workshops wurde dabei, unter der Beteiligung einer Fachagentur, ein Maßnahmenkatalog mit notwendigen Schritten zur barrierefreien Erschließung erstellt und mit den relevanten Akteuren vor Ort abgesprochen. Nach abschließenden Gesprächen soll dann ein Konzept entstehen, dass dem Naturpark 2019 zur Verfügung steht. Zusätzlich dazu wurde Anfang 2019 ein Sensibilisierungsworkshop für Mitarbeiter der verschiedenen Einrichtungen am Drachenfels durchgeführt. Dabei wurde generell über die Thematik der Barrierefreiheit im touristischen Sektor aufgeklärt und anhand praktischer Übungen, z.B. mit dem Rollstuhl, veranschaulicht.

Auch in Zukunft möchte der Naturpark Siebengebirge das Thema „Barrierefreiheit“ weiter vorantreiben und in zukünftigen Vorhaben integrieren. Mit diesem Projekt ist der erste Schritt in die richtige Richtung getan.