Naturpark Siebengebirge

Hirschburg

Hirschburg
53639 Königswinter

Im Jahr 1883 wurde die Hirschburg von Jacob Biesenbach am Westhang des Hirschbergs errichtet. Biesenbach war der Schwager des Barons von Sarter und gleichzeitig auch der Bauherr von Schloss Drachenburg, welches als Vorbild für den Bau der Hirschburg diente und ebenfalls im neugotischen Stil erbaut wurde. 1933 erwarb Mannesmann die Hirschburg und nutzte sie ab 1943 als Verwaltungsgebäude und später als Erholungsheim für seine Mitarbeiter. Seit 1995 ist die Hirschburg eingetragenes Denkmal der Stadt Königswinter. Nachdem Vodafone die Mannesmann-Unternehmensgruppe übernahm, gelangte auch die Hirschburg in den Besitz des Mobilfunkunternehmens. Sie wurde daraufhin zu einer modernen, repräsentativen Seminar- und Tagungsstätte ausgebaut.