Wildnis - ein Beitrag zur Biodiversität

Heute

Auf einen Blick

Zwei von drei Deutschen sprechen sich nach der Naturbewusstseinsstudie des Bundesamtes für Naturschutz für mehr Wildnis aus. Mit der nationalen Biodiversitätsstrategie verfolgt Deutschland das Ziel 5 % seiner Waldflächen der natürlichen Entwicklung zu überlassen. Das Siebengebirge beherbergt seit dem Jahre 2010 ca. 750 ha Wildnisflächen. Hier dürfen die heimischen Buchenwälder nach ihren eigenen Gesetzen wachsen. Sie werden nicht mehr forstwirtschafftlich genutzt. Thomas-Hans Deckert geht in seinem Vortrag der Frage nach, ob Wildnis in Deutschland mit seinen vom Menschen gezeichneten Landschaftsgeometrien und im kleinen Siebengebirge noch möglich ist. Ist angesichts des Klimawandels eine neue Wildnis ein Beitrag für die Biodiversität oder gar mehr? Überraschende Bilder zeigen Vielfalt und Dynamik von natürlichen Prozessen in ungenutzten Wäldern.

Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt.
Es wird um eine Anmeldung bis 3 Tage vor Veranstaltung gebeten. 


Informationen und Anmeldung beim Veranstalter

Termine im Überblick

Auf der Karte

Haus Marienhof
Königswinterer Straße 414
53639 Königswinter
Deutschland

Webseite: www.vv-siebengebirge.de

Allgemeine Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.